neue Wege

2018 war intensiv. Ein Jahr voll wunderbarer Entwicklungen und Begegnungen. Ein Jahr der Fülle, aber auch eines, das so manche Herausforderung bereit gehalten hat. Ich denke da ans Pippi-Magazin (danke an dieser Stelle an Nando und Anna für diese wundervolle und bereichernde Zusammenarbeit, die nicht nur Spaß macht, sondern auch viele Ideen und Gedankenspiele in Gang setzt) oder unsere Familienzeitsamstage und nicht zu vergessen natürlich auch die wunderbare Sommerwoche, die zwar einiges an Arbeit mit sich brachte, aber auch so wertvoll und wichig für uns als Familie war und so viele großartige Momente bereit gehalten hat. Und für alle, die es in diesem Jahr nicht geschafft haben: Ein neuer Termin steht schon und wir freuen uns schon jetzt auf die Familienzeit-Sommerwoche 2019

Trotzdem - oder gerade wegen dieser Fülle - habe ich diese bevorstehende ruhige Zeit der Weihnachts- und Raunächte, diese Zeit zwischen den Jahren und Zeiten selten so herbei gesehnt, wie in diesem Jahr. Selten habe ich mich so auf diese Zeit gefreut, auf das gemütliche Beisammensein mit Familie und Freunden, dieses Innehalten, zur Ruhe kommen und Kraft sammeln. Und selten waren die Tage davor so dicht und herausfordernd und so voller Weggabelungen, wie die Vergangenen.

Abschied und Neuanfang
Um es kurz zu machen - den Blog wird es in der Form nicht mehr geben. Mit dem Gedanken der Veränderung und Erneuerung spiele ich schon lange. Aber wie das manchmal so ist mit derartigen Ideen und Gedanken, für die es in den jeweiligen Situationen eigentlich keine wirkliche Notwendigkeit gibt, schiebt man sie einfach immer weiter vor sich her. Wichtiger und dringender sind da immer all die anderen Dinge und abgesehen davon spiel da nicht zuletzt auch ein wenig die Bequemlichkeit mit, ganz zu schweigen davon, dass ich von Homepageerstellung und -bearbeitung ungefähr so viel Wissen habe wie von Automotoren oder so ... nämlich so gut wie gar keine.
Und wahrscheinlich, wäre das noch lange so weitergegangen, mit dem Verweilen auf altbekannten Pfaden, dem Blog öffnen, schreiben und posten,  trotz aller Ideen und Gedanken in Richtung Veränderung, wenn da nicht vor ein paar Tagen plötzlich gar nichts mehr ging. Zu alt die technische Version und zu neu die möglichen Aktualisierungen und damit einhergehende Kompatibilitätsprobleme .... Eine dieser berühmten Situationen mit denen man so gar nicht rechnet ....

Und jetzt?
Wird sich hier so einiges ändern. Einen Blog wird es auch weiterhin geben. Aber nicht diesen hier, sondern auf unserer neuen Homepage (an der Fülle arbeiten wir derzeit noch). Abgesehen davon werde ich weiter intensiv am Pippi-Magazin arbeiten und dort entsprechende Artikeln zum jeweiligen Hauptthema schreiben. Und ab Jänner wird es online die Möglichkeit geben, Seminare und Kurse zu besuchen. .... Doch bevor es so richtig intensiv im neuen Jahr weitergeht, möchte ich euch allen Danke sagen. Danke für so viele Jahre Lesen, Rückmeldung geben und unterstützen und ich freue mich natürlich, wenn ihr weiterhin lest und rückmeldet :-)

(All jene unter euch, die erst kürzlich einbezahlt haben und noch keine Mail von uns erhalten haben, bitte ich sich bei uns diesbezüglich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!(">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu meldenDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!(">)

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten, wundervolle Festtage, zauberhafte Raunächte und ein ebenso zauberhaftes und wundervolles 2019.

Lini