Leb´ wohl altes Jahr

Du warst schön und intensiv. Voller Überraschungen und berührender Momente und Begegnungen.


Einmal mehr kann ich nicht so recht glauben, dass es schon wieder vorbei ist, dieses Jahr. Hat es nicht soeben erst begonnen? 
Wärhend ich die Kleinsten in den Schlaf begleite, lasse ich meine Gedanken kreisen. Kehre zurück zu den Ereignissen der letzten Monate. Mit einem Lächeln, denke ich an die kleinen (und etwas größeren) Überraschungen, die sie für uns bereit gehalten haben. Und an die Hürden und Herausforderungen, die uns zeitweise an unsere Grenzen gebracht, aber ohne Zweifel auch um Erfahrungen reicher gemacht haben. Ich denke an unsere Familie und unsere Freunde, mit denen wir so viele wundervolle Augenblicke erlebt haben. An all die Nachmittage und Abende, mit den nicht enden wollenden Gesprächen, mal philosophisch, dann wieder politisch, mal voller Tiefe und dann wieder voller Lachen. 

Und einmal mehr überkommt mich Dankbarkeit. 
Diese ruhigen Momente sind perfekt. Perfekt zum Nachdenken, Innehalten und Wirken lassen. Perfekt zum Dankbar sein. Und dankbar bin ich. Dankbar für so viele Dinge, die ich hier einmal aufzählen mag. Auch, wenn es fast schon wie ein Nachwort und ein wenig kitschig klingt. Manchmal tut es einfach gut, sich all das anzuschauen, wofür man dankbar ist.
Nicht zuletzt zum Jahresende, wo es doch so leicht ist sich selbst das Leben mit guten Vorsätzen schwer zu machen und sich selbst unter Druck zu setzen. Gute Vorsätze, die sicherlich manchmal gut sind, und hilfreich. Und leicht zu verwirklichen. Aber, die so oft auch Sinnbild für eine gewisse Unzufriedenheit mit sich selbst sind. Für das Gefühl, nicht gut genug zu sein, wie es so typisch ist, für unsere leistungsorientierte Gesellschaft. 

Und deshalb, einmal keine guten Vorsätze, sondern Dankbarkeit dafür, was ist. Zusammengefasst in einer kleinen Liste, die ich hier mit euch teilen möchte. 
Ich bin dankbar, für die Menschen um uns, deren Wege den unseren immer wieder kreuzen.
Ich bin dankbar für dieses Stückchen Erde hier, auf dem wir leben und das so viele Möglichkeiten eröffnet. 
Ich bin dankbar dafür, von Menschen umgeben zu sein, die mich in meinen Vorhaben unterstützen und begleiten und durch die mein Tun im Grunde erst möglich wird. Die Nachsicht mit mir haben, wenn ich im Schreiben versinke und gar nicht mehr aufhören möchte.
Ich bin dankbar für diesen wunderbaren Menschen an meiner Seite, mit dem ich nun schon so lange durchs Leben gehe, mit dem ich herrlich lachen aber auch diskutieren kann und der mich versteht, ohne das es Worte braucht.
Ich bin dankbar für dieses Gefühl, von Freundschaft und Verbundenheit, mit all den wunderbaren Menschen um mich herum, mit denen ich so viele schöne Momente erleben darf.
Und nicht zuletzt bin ich dankbar, für die kleinen Menschen hier. Für ihre Lebendigkeit und ihr Sein. Ihre Lebensfreude, mit der sie das Haus so oft zum "Beben" und ihre Aussagen, mit denen sie mich zum Nachdenken bringen. Und ja, ich bin auch dankbar für all die Momente, in denen es mir schwer fällt ruhig und gelassen zu bleiben. Wo alles, was schief gehen kann, schief geht, das Haus im Chaos versinkt, die Kleinen lautstark streiten und ich alles für einen einzigen, winzig kleinen ruhigen Augenblick geben würde. Momente in denen ich dieses langgezogene "MAMIIIIIIIIIIII" nicht mehr hören kann und Momente in denen mich ihre eigentlich so wundervolle Selbstständigkeit, an den Rand des Wahnsinns treibt. Ich bin dankbar für sie, weil sie mich immer wieder dazu auffordern zu reflektieren und einen Gang zurück zu schalten, inne zu halten und los zu lassen .... und bereit dafür zu sein von und mit diesen kleinen Menschen zu lernen. 

Willkommen, neues Jahr 
Das Gute an solchen Listen ist, dass sie eine gewisse Leichtigkeit und Offenheit in sich tragen. Keine schweren Erwartungen, die man sich selbst auflädt, sondern ein gutes Gefühl, das man mitnehmen kann, ins neue Jahr. Keine, schwer erreichbaren Ziele und Vorsätze, mit denen man sich mitunter selbst das Leben schwer macht, sondern ein Rucksack gefüllt mit schönen, wunderbaren Momenten und Erinnerungen, für die man dankbar ist und die einen durch das neue Jahr begleiten, ergänzt werden durch weitere, schöne Momente und Erinnerungen. 

In diesem Sinne möchte ich euch DANKE sagen, für das vergangene Jahr, für euer MItlesen, Kommentieren, eure Rückmeldungen, Gedanken, Ergänzungen und eure Unterstützung. 
Ich wünsche euch ein gutes, neues Jahr, voller wunderschöner Begegnungen, Momente und Erfahrungen!  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare

Anmelden