Sackgasse

Geliebt, umsorgt, behütet ... ÜBERBEHÜTET. Einerseits. ALLEINE GELASSEN. Andererseits.
Denn obwohl viele kleine Menschen permanent von mindestens einem Erwachsenen umschwirrt werden, der meint ihnen alles zeigen, sie vor allem bewahren und behüten zu müssen und der das Nestchen immer optimal an die (gelegentlich schon sekundären) Bedürfnisse anpasst, werden sie oftmals - wenn vielleicht auch nicht physisch, aber zumindest emotional - sich selbst überlassen und somit alleine gelassen. Alleine mit ihrem dringenden, essentiellen Bedürfnis nach Orientierung und Bindung.
Denn statt als Erwachsener, als erfahrener, größerer Mensch für den kleinen, heranwachsenden Menschen greifbar zu sein, anstatt ein Fels in der Brandung, ein Zufluchtsort und Quelle von Liebe und Geborgenheit für den kleinen Menschen zu sein, ohne dabei die eigenen Bedürfnisse und Grenzen zu missachten oder nicht mehr authentisch zu sein, sehen viele Erwachsene mittlerweile das Heil und Glück des Elternseins in der vollkommenen Hingabe dem kleinen Menschen gegenüber. Wobei hier Hingabe gleichzusetzen wäre mit Aufgabe des eigenen Seins und Zurückweisung von Verantwortung.

Begleiten, trösten, hegen, zuhören, dasein, lieben, umarmen, beschützen, abwarten und leiten ...

LEITEN? Ja, auch leiten. Leiten ist ein wichtiger und wesentlicher Aspekt im Begleiten des kleinen Menschen. Nicht verleiten oder forcieren, nicht abweisen oder beherrschen ... nein leiten. LEITEN wie der Wolf, der sein Rudel anführt. LEITEN, wie die alte, erfahrene Elefantenkuh, die ruhig und gelassen weiß, was zu tun ist und dennoch genügend Zurückhaltung besitztum den Jungen die eigenen Erfahrungen zuzugestehen.
Vergleicht man das heranwachsen kleiner Menschen mit einer Wanderung im Berg, so ist der kleine Mensch der noch unerfahrene Anfänger, der zuerst einmal Erfahrungen sammeln muss und der bei diesen ersten Erkundungen einfach einen größeren, erfahrenen Menschen um sich braucht, an dem er sich gegebenenfalls festhalten, hauptsächlich aber orientieren kann. Heranwachsen braucht ...

Bitte Anmelden oder registrieren um den ganzen Artikel zu lesen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare

Anmelden