Zum Wundern?

Nein, eigentlich nicht. Denn eigentlich ist das Verhalten der lieben Kleinen ja nur der Spiegel für unser eigenes Verhalten (also größtenteils) und somit nichts, worüber man sich wundern müsste - auch wenn man das gelegentlich gerne täte. Aber statt sich zu wundern, sollten wir uns selbst anschauen ... unser eigenes Verhalten. Das ist nämlich wesentlich aufschlussreicher, als im Verhalten der Kleinen herum zu stochern und zu erziehen, damit sie sich ändern
Spieglein, Spieglein ...
Nachahmung beherrschen schon die ganz Kleinen. Zuerst schauen sie und dann probieren sie aus, zuerst hören sie zu und dann sagen sie es selbst, zuerst erfahren sie es an sich selbst und dann geben sie es weiter ... Das Prinzip ist doch eigentlich ganz einfach und verständlich und trotzdem geschieht es immer wieder, dass nicht nur Eltern meinen sie müssten ihr Kind irgendwie ändern weil es so furchtbar sei, sie anlügen und betrügen würde, nicht hören würde, etc. sondern zahlreiche Experten durch ihre Tipps und Empfehlungen diese Sichtweise auch noch untermauern und bestätigen.
Da ...

Bitte Anmelden oder registrieren um den ganzen Artikel zu lesen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare

Anmelden